Berufsbildende Schulen Technik in Cloppenburg

Herzlich Willkommen an der BBS-Technik in Cloppenburg. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne über das Kontakt-Menü per E-Mail zur Verfügung oder rufen Sie uns an.
 

Aktuelles

Veranstaltungstechniker ausgezeichnet

Die NWZ berichtet am 21.11.2020 über unseren ehemaligen Schüler Martin Fleischmann:

 

NWZ

 

 

 

 

Stellenausschreibung

Logo

In der Abteilung Metall- und Fahrzeugtechnik sind zum 01.02.2021 die Stellen zweier Theorie- Lehrkräfte für die Bereiche

Fahrzeugtechnik

Versorgungstechnik/SHK

zu besetzen.

Voraussetzung ist eine entsprechende Ausbildung für das Lehramt an berufsbildenden Schulen oder als Quereinsteiger ein abgeschlossenes Hochschul-bzw. Fachhochschulstudium.

Als begeisterungsfähige Persönlichkeit sollten Sie Freude an der Arbeit mit jungen Menschen mitbringen. Wir erwarten hohe Fachkompetenz und Einsatzbereitschaft, sowie ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit. Der Einsatz neuer Medien und Kommunikationstechnologien im Hinblick einer signifikanten Zunahme der Digitalisierung sollte ihr Profil abrunden.

Wir bieten eine kollegiale, aufgeschlossene und teamorientierte Arbeitsumgebung.

Dazu erwartet Sie ein zeitgemäßes pädagogisches Konzept unserer Schule, deren Ziel es ist, Lernprozesse anzuregen, Freude am Lernen zu fördern und Kreativität zu entfalten. Zahlreiche Weiterbildungsangebote unterstützen Sie dabei.

Die Einstellung erfolgt bei Vorliegen der Voraussetzungen in das Beamtenverhältnis auf Probe (Bes.Gr. A13) oder ggf. im Angestelltenverhältnis. Bitte senden Sie Ihre aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an:

https://www.eis-online.niedersachsen.de/

Eventuelle Rückfragen richten Sie bitte an:      

                                                                   

BBS Technik

Lankumer Feldweg · 49661 Cloppenburg

StD Dieter Stolte

Abteilungsleitung Metall- und Fahrzeugtechnik

Tel.: 04471/9495-16

E- mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

Schule wechselt ins Szenario B

Aufgrund der hohen Infektionszahlen hat der Landkreis alle Schulen auf das Szenario B umgeschaltet.

Die BBS Technik stellt ab Montag, den 09.11.2020, auf das Szenario B um. Das bedeutet, dass große Klassengruppen geteilt und umschichtig beschult werden. Die Klassenlehrer informieren ihre Schüler kurzfristig über die Gruppenzusammensetzungen und die geplanten Beschulungstage.

 

Die Verpflichtung, auf dem gesamten Schulgelände eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen, bleibt weiterhin bestehen.

 

Wir werden die Situation von Abschlussklassen besonders berücksichtigen, um die Vorbereitung und den Ablauf der Prüfungen nicht zu stören.

 

 

 

 

 

Schulbetrieb nach den Herbstferien

Liebe Schülerinnen, Schüler, Eltern, Ausbilderinnen und Ausbilder,

 

auch nach den Herbstferien gilt auf dem gesamten Schulgelände (auch außerhalb der Gebäude) eine Mundschutz-Pflicht. Diese gilt auch für den Schulweg, sofern ein Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Über weitere Vorgaben informieren Sie sich bitte auf der Homepage des Landkreises.

 

Alle Klassen sind inzwischen wieder zum regulären Schulunterricht zugelassen. Allerdings ist in einigen Klassen aus organisatorischen Gründen auf Distanzunterricht (home-schooling) umgestellt worden. Wir haben die letzten Monate genutzt, unsere Lehrkräfte weiter fortzubilden und unsere Konzepte des home-schoolings kontinuierlich weiter auszubauen.

 

Wir haben in den letzten Monaten auch unser Hygiene-Konzept stetig weiter verfeinert. Es ist in unserer Schule bislang zu keiner einzigen Ansteckung gekommen. Allerdings gab es mehrere Fälle, in denen sich Schülerinnen und Schüler außerhalb der Schule angesteckt haben. Diese wurden sofort vom Schulbesuch freigestellt. Weitere Maßnahmen wurden in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt eingeleitet.

Es ist Aufgabe der gesamten Schulgemeinschaft, dieses hohe Niveau zu halten. Der Niedersächsische Rahmen-Hygieneplan Corona ist einzuhalten. Daher bitten wir um Unterstützung:

 

Bitte informieren Sie uns bei einer bestätigten Covid19-Erkrankung unverzüglich. Wir werden dann das weitere Vorgehen mit ihnen abstimmen und diese Informationen mit dem Gesundheitsamt abgleichen.

 

Bitte bleiben Sie zu Hause, wenn Sie bestimmte Symptome haben und informieren Sie Ihren Klassenlehrer (Quelle Rahmen-Hygieneplan Corona, Auszug Abschnitt 2):

Personen, die Fieber haben oder eindeutig krank sind, dürfen unabhängig von der Ursache die Schule nicht besuchen oder dort tätig sein.

Abhängig von der Symptomschwere können folgende Fälle unterschieden werden:

  • Bei einem banalen Infekt ohne deutliche Beeinträchtigung des Wohlbefindens (z. B. nur Schnupfen, leichter Husten) kann die Schule besucht werden. Dies gilt auch bei Vorerkrankungen (z. B. Heuschnupfen, Pollenallergie).
  • Bei Infekten mit einem ausgeprägtem Krankheitswert (z. B. Husten, Halsschmerzen, erhöhte Temperatur) muss die Genesung abgewartet werden. Nach 48 Stunden Symptomfreiheit kann die Schule ohne weitere Auflagen (d. h. ohne ärztliches Attest, ohne Testung) wieder besucht werden, wenn kein wissentlicher Kontakt zu einer bestätigten Covid-19 Erkrankung bekannt ist.
  • Bei schwererer Symptomatik, zum Beispiel mit
    • - Fieber ab 38,5°C oder
    • - akutem, unerwartet aufgetretenem Infekt (insb. der Atemwege) mit deutlicher Beeinträchtigung des Wohlbefindens oder
    • - anhaltendem starken Husten, der nicht durch Vorerkrankung erklärbar ist,

sollte ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden. Die Ärztin oder der Arzt wird dann entscheiden, ob ggf. auch eine Testung auf SARS-CoV-2 durchgeführt werden soll und welche Aspekte für die Wiederzulassung zum Schulbesuch zu beachten sind.

 

Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf den Homepage der Schule und in ihrem Vertretungsplan.

 

In den nächsten Monaten müssen die Klassenräume regelmäßig gelüftet werden. Bitte bringen Sie warme Kleidung mit, um sich auf eventuell niedrigere Temperaturen in den Klassenräumen einstellen zu können.

 

Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf der Internetseite des Landkreise über die FAQ zum Thema Corona: https://lkclp.de/gesundheit-soziales/gesundheit/aktuelles-zum-coronavirus/corona--faq-fragen-und-antworten.php

Zur Verbreitung des Virus und zu möglichen Schutzmaßnahmen gibt es viele gute Informationen im Internet, z.B. HIER.

 

Die Vorgaben zum Tragen eines Mundschutzes sind strikt einzuhalten. Wir werden im seltenen Fall von Nicht-Einhaltungen stringent vorgehen, um die Sicherheit aller in unserem Gebäude sicherzustellen. Sofern Sie von der Mundschutz-Verpflichtung befreit sein sollten, so sprechen Sie bitte Ihren Klassenlehrer an. Bitte beachten Sie, dass ein Attest benötigt wird, dass bestimmte Mindestanforderungen einhalten muss.

 

Die Schule hat in der ersten Hälfte des Jahres 2020 rund 800 Abschlussprüfungen unter Corona-Bedingungen organisert. Bei guter Zusammenarbeit wird es auch in diesem Schuljahr möglich sein, den Schul- und Prüfungsbetrieb so zu organisieren, dass niemand befürchten muss, wegen Corona benachteiligt zu werden.

Die gesamte Schulgemeinschaft der BBS Technik hat die Pandemie bislang besonnen und verantwortungsbewusst gemeistert. Ich bin zuversichtlich, dass uns das auch in den nächsten Monate gelingen wird, wenn wir alle an einem Strang ziehen.

 

Im Namen der gesamten Schule

Andreas Berndt

Stellv. Schulleiter

 

 

 

 

Fortschritt im Bereich Digitalisierung

Erste Übergabe von Leihgeräten sowie Schulung an der BBS Technik Cloppenburg

Text: Christa Anneken, Foto: Michael Kulessa

2020 09 25 Tabletuebergabe LehrerSeit einigen Tagen stehen den Lehrerinnen und Lehrern der BBS Technik Cloppenburg Tablets oder -Laptops als Arbeitsgeräte für dienstliche Zwecke leihweise zur Verfügung. Bis dahin hat das Kollegium ausschließlich mit privaten Geräten gearbeitet, nur dadurch war das notwendige Home-Schooling seit Beginn der Covid 19- Pandemie im Frühjahr überhaupt möglich.

Weiterlesen ...